Adresse
Gallusstraße 12
6900 Bregenz

Sag Hallo!
+43 5574 45838
office@koje.at

We are social

Informationen zu Auswirkungen des Coronavirus (SARS-CoV-2) für die OJA

Die Offene Jugendarbeit in Vorarlberg hält sich an die Vorgaben der Regierung und Empfehlungen der Experten*innen. Aktuelle Informationen sind über die Homepage des Ministeriums für Gesundheit zu erhalten: https://www.sozialministerium.at
Ebenso sind Informationen über die Homepage vom Land Vorarlberg unter www.vorarlberg.at/corona zur Verfügung gestellt.

Soziale Kontakte sind laut Empfehlung der Regierung nach Möglichkeit einzuschränken.

Allen Mitarbeiter*innen und allen Jugendlichen sind weiterhin die generellen Hygienemaßnahmen zur Vorbeugung und ein angemessener Umgang bei Symptomen nahezulegen:

  • Regelmäßiges Hände waschen (mit Wasser und Seife oder Desinfektionsmittel)
  • Bei Symptomen 1450 oder Hausärztin/-arzt anrufen und im Krankheitsfall daheim bleiben

Sämtliche Indoor-Veranstaltungen über 100 Personen und Outdoor-Veranstaltungen über 500 Personen müssen laut Verordnung des Gesundheitsministeriums verschoben bzw. abgesagt werden. Dies betrifft natürlich auch die entsprechenden öffentlichen Veranstaltungen in der Offenen Jugendarbeit und diese müssen dementsprechend verschoben bzw. abgesagt werden. Es ist aus Gründen der gesellschaftlichen Verantwortung auch möglich, kleinere Veranstaltungen abzusagen – insbesondere bei öffentlichen Veranstaltungen in engen Räumen u.Ä.

Die Vorgehensweise hinsichtlich Offener Betrieb und Öffnungszeiten ist von den Bestimmungen für den (Oberstufen-)Schulbetrieb abzuleiten. Dies soll in Absprache mit der jeweiligen Gemeinde/ Regio/ Sozialsprengel passieren. Wenn öffentliche Betreuungseinrichtungen (Schulen, etc.) geschlossen bleiben, ist ein gleichwertig verantwortungsvoller Umgang von Trägern der OJA zu erwarten. Weitere Risikofaktoren wie die Ansiedlung an Pflegeheime verlangen einen umsichtigen Vorgang und unter Umständen noch restriktivere Maßnahmen.

Sollte es auf Grund des Coronavirus (SARS-CoV-2) und den politischen Vorgaben zu vorübergehenden Einschränkungen der Jugendhäuser kommen, bedeutet dies nicht, dass die Arbeit für Jugendliche Ruhen muss!
Bei Einschränkungen bzw. temporärer Einstellung von Öffnungszeiten und direkter physischer Jugendarbeit können im Rahmen der Möglichkeiten der Organisation und jeweiligen Gemeinden/ Regios eine Vielzahl an Angeboten entwickelt und durchgeführt werden. Eine Vernetzung mit anderen Jugendeinrichtungen zur gegenseitigen Unterstützung und Entwicklung von Angeboten ist zu empfehlen.
Hier ein paar Anregungen als Hinweis dazu, was beispielhaft angedacht werden kann:

  • Bietet Kommunikationskanäle: Telefonnummern und Zeiten sowie Kanäle der Erreichbarkeit auf Homepage und Social-media bekannt geben, damit weiterhin eine vertrauensvolle Ansprechstelle und Begleitung für Jugendliche und ihre Anliegen bestehen bleibt
  • Konzeptarbeiten, Recherche und administrative Tätigkeiten, damit Qualität und Wirkung von bestehenden Angeboten gesichert bzw. gesteigert werden kann oder auch neue Angebote für Jugendliche entwickelt werden.
  • Weiterentwicklung und Durchführung digitaler Angebote
  • Social-media-Präsenz erhöhen
  • „Live-Angebote“ auf Youtube/ Facebook/ Twitch
  • Ingame-Angebote
  • digitale Lernbegleitung und Workshops
  • Gebt Jugendlichen Hinweise auf Beschäftigungsmöglichkeiten in dieser Zeit

Hinsichtlich der arbeitsrechtlichen Auswirkungen wurde bereits von Seiten des AGV und der koje informiert. Bei weiteren Unklarheiten können sich Einrichtungen gerne an die koje wenden. Wir verweisen hinsichtlich arbeitsrechtlicher Fragestellungen hauptsächlich an die dafür existierenden Kompetenzstellen und die Informationen der Sozialpartner.

Neben einem angemessenen Umgang mit diesem ernsthaften Thema und den konsequenten Maßnahmen gehört auch Ruhe zu bewahren zur seriösen Handhabung der Situation.

Bei Fragen, Anliegen und Ideen zu diesem Thema steht der Dachverband für Offene Jugendarbeit in Vorarlberg unter office@koje.at oder +43 6604583801 sehr gerne zur Seite. Informationen und Anregungen sind auch auf unserer Homepage www.koje.at zu finden und werden dort laufend aktualisiert.

 

Euer koje-Team

Unser Webauftritt verarbeitet für den vollen Funktionsumfang Daten. Dafür möchten wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen