taktisch klug logo

Koordinationsbüro
für Offene Jugendarbeit
und Entwicklung

6. Österreichische Präventionskongress

absolut | extrem | radikal
Gesellschaftliche Polarisierung: Phänomene | Perspektiven | Prävention!

Der 6. Österreichische Präventionskongress befasst sich mit den Lebenswelten Jugendlicher. Schwerpunktmäßig geht es dabei um Fragen der Identität, der Orientierung und der Zugehörigkeit.

In einer globalisierten Gesellschaft stellen diese Themen nicht nur die Jugendlichen selbst und Eltern immer wieder vor Herausforderungen, sondern auch diejenigen, die mit ihnen tagtäglich arbeiten: Lehrkräfte, Jugend- und (Schul-)SozialarbeiterInnen sowie Polizei, Politik, Verantwortliche in den Städten und Gemeinden uvm.

MultiplikatorInnen sollen für die Motive und Interessen der Jugendlichen sensibilisiert werden. Nur dadurch kann es gelingen Jugendlichen reflektierte Zugänge zu Fragen von Religion, Identität und Zugehörigkeit aufzuzeigen und dadurch die positiven Seiten eines pluralen Miteinanders für sie erfahrbar zu machen.

Gerade in Hinblick auf salafistische Angebote, die genau an diesen Thematiken ansetzten, ist es notwendig alternative Angebote zu schaffen. Diese fördern demokratische und pluralistische Haltungen und wirken somit präventiv auf gesamtgesellschaftlicher Ebene.

  Alle Informationen finden Sie auf www.praeventionskongress.at

ReferentInnen

Dr. Dirk Baier | CH
"Betrachtung des islamistischen Terrors ebenso wie links- oder rechtsextrem motivierte Gewalttaten"

Moussa Al-Hassan Diaw, M.A., Dipl.Päd. | Ö
"Politische Salafiyya und Terrorismus"

Dr. phil. Bettina Doering | D und Stefan Saß | D
"Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt" | "Neonazi" – biographische Analyse von Ein- und Ausstiegsmotiven!"

Günther Ebenschweiger | Ö
"Wie kann Präventionsarbeit gelingen?" | "Islam, Islamfeindlichkeit und Prävention von Islamismus – Praxisnaher Umgang mit religiös begründeter Ideologisierung" (Teil 2)

Irmtraud Eckart | D
"Islam, Islamfeindlichkeit und Prävention von Islamismus – Praxisnaher Umgang mit religiös begründeter Ideologisierung" (Teil 1)

Julian Ernst | D
"Medienerziehung und Radikalisierungsprävention? Potenziale und Herausforderungen in der Präventionsarbeit zu extremistischer Internetpropaganda mit Jugendlichen" | "Medienkritikfähigkeit Jugendlicher fördern"

PD Mag. Dr. theol. Ernst Fürlinger | Ö
"Interreligiöser Dialog als Prävention gegen Radikalismus"

Reinhard Gesse | D
"Crossover – Lasst uns froh und bunter sein! Vielfalt als Grundlage einer demokratischen Gesellschaft"

Prof. Dr. Thomas Hestermann | D
Medienberichterstattung über Eingewanderte und Geflüchtete: "Ist Integration doch nur Illusion?" | "Einfluss auf die Medien: Teil der Veränderung werden, die man will!"

Myassa Kraitt B.A. | Ö
"Plädoyer für einen breiten Extremismusbegriff" | "Extremismus – Was hat das eigentlich mit mir zu tun?!"

Mag. Tyma Kraitt | Ö
"Pop-Dschihad & Propaganda"

Thomas Müller | D
"Entwicklungsorientierte Prävention von (Rechts)Extremismus" | "Wie können wir Kinder und Jugendliche vor Diskriminierung und (rechts-)extremer Radikalisierung bewahren?"

Kaan Mustafa Orhon | D
"Deradikalisierung und die Rolle der Familie – Der Ansatz der Beratungsstelle HAYAT"

Ramazan Demir MA BEd. | Ö
"Radikalismus und Aufklärung von jungen Muslimen" | "Faktoren der Radikalisierung bei jungen Muslimen und die Bedeutung der Präventionsarbeit und De-Radikalisierungsarbeit"

Kontakt

Günther Ebenschweiger
Präsident und Geschäftsführer

T: +43 / 676 / 4 25 4 25 4
M: info@ebenschweiger.at
W: www.praeventionskongress.at | www.aktivpraeventiv.at | www.aktiv4u.at

 

 

 

Link zu taktischklug 

Mittwoch,29.November 2017· koje Termine


FG Radikalisierungsprävention

Mittwoch,24.Januar 2018· koje Termine


FG Mädchen*

Link zu taktischklug