taktisch klug logo

Koordinationsbüro
für Offene Jugendarbeit
und Entwicklung

am.puls Veranstaltungsreihe

am.puls ist eine Veranstaltungsreihe für Leute, die in der Jugendarbeit tätig sind oder für junge Menschen.

*** Programm Frühjahr 2018 ***

 Das am.puls Programm 2018 startet bereits voll bepackt mit zahlreichen Angeboten. Die Themen dieses Jahr lauten wie folgt:

  • Schnuppertag Kampfesspiele® - Methode für die Jungen*arbeit
  • Das sind doch keine Nazis?! Jugendliche Lebenswelten zwischen Neonazis, extremen Rechten und der Grauzone.
  • Info-Seminar neue EU Datenschutz-Grundverordnung
  • Erste-Hilfe-Grundkurs (16h)
  • Jugendarbeit zwischen 1930 und 1960 -  Einsatz für die Jugend über politische und gesellschaftliche Umbrüche hinweg
  • Das liebe Geld: Finanzierungsmöglichkeiten für (Jugend)Projekte
  • Storytelling-Abend „Flüchtlinge in der Jugendarbeit“ Erfahrungen, Erkenntnisse, Erlebnisse
  • Moderationstechniken für Menschen, die mit Jugendlichen arbeiten
  • Perspektivenwechsel
  • Ehrenamt – Generationen Gap?

++++++++++++++++++++++++++++++

 

Das sind doch keine Nazis?! - Jugendliche Lebenswelten zwischen Neonazis, extremen Rechten und der Grauzone

Eine Kooperation mit frei.geist Arbogast.

Rechtsradikalismus erlebt in der Jugendkultur einen Aufschwung. Zeit, genauer hinzuschauen: Was sind die Schnittstellen zwischen extrem rechten und vermeintlich unpolitischen Szenen und Milieus? Wir befassen uns einen Nachmittag lang mit den Kernelementen rechter Lebenswelten: Ungleichheitsideologien, Heimatbezogenheit, Reduktion des Politischen, Naturalisierung des Sozialen, Größenwahn und Verfolgungswahn, die Reklamierung von Meinungsfreiheit, gegen PC, „Gutmenschen“, „Tugendterror“, überhöhter Bezug auf Ehre, die Inszenierung der Männerwelt, sowie der Inszenierung als rebellisch. 

Wir gehen diesen Elementen auf den Grund und lernen Aussagen, Symbolik und Ästhetik rechter Lebenswelten kennen und deuten, egal ob sie offen als rechts oder als unpolitisch präsentiert werden.

Mittwoch, 31. Jänner 2018, 15.00 – 18.00 Uhr 

Ort: Freigeist Arbogast, Montfortstraße 88, Götzis

Referent: Michael Weiss, Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin e.V.

Zielgruppe: Verantwortliche in der Jugendarbeit, Gruppenleiter*innen, Lehrpersonen, Firmbegleiter*innen, Referent/innen, Eltern, Interessierte.

Ausgleich: keine Kosten

Anmeldung: ampuls@koje.at oder 05574 45 838

 

++++++++++++++++++++++++++++++

 

Erste – Hilfe -  Grundkurs (16 Std.)

In diesem zweitägigen Erste Hilfe Kurs wird Erste Hilfe von A – Z nach neuesten ÖRK (Österreichisches Rotes Kreuz) Richtlinien vermittelt. Außerdem entspricht dieser Kurs der gesetzlichen Auflage zur Ausbildung der*des "Betrieblichen Ersthelfers*in“. Künftig muss aufgrund einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes in Arbeitsstätten und auf Baustellen auch bei weniger als fünf Beschäftigten ein*e Ersthelfer*in bestellt werden.

Am Ende des Kurses wird ein Zertifikat mit den persönlichen Daten ausgestellt. Daher bitte  bei der Anmeldung Name, Adresse, Geburtsdatum und SVNR angeben.

Auf Grund der begrenzten TN-Zahl pro Einrichtung max. zwei Personen.

Dienstag, 13. März und Mittwoch, 14. März 2018, jeweils von 8.00 – 17.00 Uhr

Ort: OJA Dornbirn Dornbirn, Schlachthausgasse 11, 6850 Dornbirn

Referierende: Österreichisches Rotes Kreuz

Anmeldung: ampuls@koje.at oder 05574 45 838

Anmeldeschluss: 24. Februar 2018

Ausgleich: 70 Euro

 

++++++++++++++++++++++++++++++

 

Jugendarbeit zwischen 1930 und 1960 -  Einsatz für die Jugend über politische und gesellschaftliche Umbrüche hinweg

Eine Kooperation mit den Aktionstagen politische Bildung - OJA Lustenau.

Der Vortrag möchte einen Überblick geben über die Entwicklung von Jugendarbeit in Deutschland und Österreich zwischen 1930 und 1960. Neben dem Griff nach der Jugend in Austrofaschismus und Nationalsozialismus stehen Jugendopposition und –widerstand im Fokus des Vortrags. Unter welchen Rahmenbedingungen entstand die Jugendarbeit 1945 neu? Welche Rolle spielten dabei die Alliierten? Welche Jugendverbände waren 1945 in der französischen Zone in Österreich erlaubt? Jugendarbeit zwischen Coca Cola und Rock’n’roll als Tor zur Welt?

Freitag, 16. März 2018, 19.00 Uhr

Ort: OJA Lustenau Culture FactorY, Amann-Fitz-Straße 6, Lustenau

Referent: Mag. Philipp Lehar (Uni Innsbruck)

Kosten: keine Kosten

Anmeldung: ampuls@koje.at oder 05574 45 838

Anmeldeschluss: 7. März 2018

 

++++++++++++++++++++++++++++++

 

Das liebe Geld: Finanzierungsmöglichkeiten für (Jugend)Projekte

Ein Kooperationsprojekt des aha Vorarlberg mit dem aha Liechtenstein.

Kompakte Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten für Projekte von und mit Jugendlichen. Vom Crowdfunding bis zur EU-Förderung, von der Unterstützung für kleine lokale Initiativen bis zur Ko-finanzierung für kleinere und größere grenzüberschreitende Kooperationsprojekte im Jugendbereich werden anhand von konkreten Beispielen Finanzierungsmöglichkeiten vorgestellt.

Donnerstag, 26. April 2018, 19.00 – 21.00 Uhr

Referent*innen: Veronika Drexel, aha Vorarlberg und Virginie Meusburger-Cavassino, aha Liechtenstein

Wo: aha Liechtenstein, Kirchstraße 10, Vaduz

Kosten: keine Kosten

Anmeldung: ampuls@koje.at oder 05574 45 838

 

++++++++++++++++++++++++++++++

 

----------------------------------------------------

am.puls wird von koje – Koorinationsbüro für Offene Jugendarbeit und aha – Tipps & Infos für junge Leute organisiert und vom Fachbereich Jugend und Familie des Landes Vorarlberg finanziert.

 

Link zu taktischklug 

Mittwoch,24.Januar 2018· koje Termine


FG Mädchen*

Link zu taktischklug